StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin


 

 Splitterstern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Splitterstern
avatar

Clan : FlussClan
Hinterlassene Spuren : 23

verfasst Fr 20 Nov 2015 - 21:35
I am a lost boy from Neverland, usually hanging out with Peter Pan. And when we're bored we play in the woods, always on the run from Captain Hook. "Run, run, lost boy," they say to me. Away from all of reality.
splitterstern
Neverland is home to lost boys like me
And lost boys like me are free
Splitterstern 48 Monde Männlich Anführer des FlussClans

Splitterstern ist ein groß gewachsener Kater, der vor allem durch sein voluminöses und fluffiges Fell auffällt. Die Farben seines Fells bewegen sich zwischen Weiß, über Grau bis zu Braun, wobei Grau und Weiß den meisten Anteil haben. Das Fell des Katers ist stets gepflegt, denn Splitterstern legt einen großen Wert auf eine passable Erscheinung, vor allem als Repräsentant seines Clanes.
Von der Statur her ist Splitterstern eher ein Läufer als ein Kämpfer. Seine Beine sind recht muskulös und eignen sich für schnelle Sprints bei weiterer Entfernung, außerdem klettert er unheimlich gut. Splitterstern wirkt aufgrund seines dichten Fells jedoch ohnehin sehr kräftig und muskulös, wobei das, wie gesagt, eher Schein ist. Er hat sich darauf konzentriert schnell und wendig zu sein und seine Gegner so außer Atem zu bringen anstatt sie frontal zu konfrontieren.
Vor allem Splittersterns Gesicht ist sehr einprägend. Weiße Linien umranden seine Gelb-Grünen Augen, die je nachdem wie das Licht fällt in einer anderen Farbe leuchten. Weiß ist auch das Wangenfell und die Schnauze, sowie die Unterseite der Schnauze, der Rest des Gesichts ist Grau. Seine hellen Augen stehen im Kontrast zu seinem Fell und stechen daher oft sehr heraus.

Auffällig an dem Kater sind jedoch am meisten seine Narben. Splitterstern hat schon viele Kämpfe hinter sich und alle zeichneten ihn mit Wunden und Verletzungen. Zwar sind die Narben alle verheilt, doch Fell wächst dort nicht mehr. Einige Narben kann man trotzdem nicht immer sofort sehen, weil das lange Fell sie an einigen Stellen trotzdem noch verdeckt.
Besonders ins Auge sticht die lange, vertikale Narbe die komplett über seinen Rücken reicht, sowie mehrere Krallenwunden an den Schultern und den Vorderbeinen. Im Gesicht trägt er eine einzelne dünne Narbe, die sich über ihre Nase zieht - am auffälligsten ist jedoch, dass Splitterstern an der linken Hinterpfote keine Krallen mehr besitzt.

Sieht man Splitterstern hat man direkt das Gefühl, dass man sich besser ducken und weggehen sollte. Er macht keinen sehr offenen Eindruck und schaut eher grimmig drein, was jedoch selten seine Absicht ist. Durch die vielen Narben wirkt er recht gefährlich und er strahlt etwas aus, was nach Respekt verlangt. Gerade neue Clanmitglieder oder junge Schüler haben oft Angst vor ihm, was ihn hin und wieder doch ein wenig traurig macht.

Fellfarbe Grau-Weiß
Größe 38 Zentimeter
Augenfarbe Gelb-Grün
Auffälliges
- fehlende Krallen an der linken Hinterpfote.
- verschiedene Narben über den Körper verteilt.


Splitterstern ist eigentlich ein recht simpler Charakter, der nur leider oft und schnell falsch eingeschätzt wird. Fangen wir also mit dem an, was er wirklich ist. Der Kater ist unglaublich hingebungsvoll bei allem, was er tut - sei es positiv oder negativ. Seine Hingabe, gerade gegenüber der Aufgaben seines Ranges, ist wirklich überwältigend. Er macht sich Gedanken, versucht jede Mögliche Konsquenz aus der Handlung vorauszusehen und gibt sich stets Mühe alles für seinen Clan zu tun und die Entscheidungen nach den Vorstellungen seines Clans zu treffen. Andererseits lässt er sich durch den Willen seines Clans nicht "blenden". Man kann nicht immer jede Entscheidung so treffen, dass jeder zufrieden ist - und das weiß Splitterstern auch. Wenn er der Ansicht ist etwas anderes als das, was der Clan will, würde ihm besser tun, dann wird er dies auch durchsetzen. Durch seine lange Lebzeit hat er bereits viel Lebenserfahrung gesammelt die er bei Entscheidungen stets versucht zu nutzen.
Der Clan ist alles für Splitterstern - seine Freunde und zugleich seine Familie. Er ist sehr einfühlsam und sorgt sich oft um Dinge, um die man sich vielleicht eigentlich nicht sorgen müsste. Der Kater würde für jede einzelne Katze des Clans durchs Feuer gehen - doch spricht man ihm auch eine harte Konsequenz zu. Splitterstern nimmt das Gesetz der Krieger sehr ernst und sollte jemand dagegen verstoßen, kann sich dieser Jemand auf etwas gefasst machen. Natürlich ist es nicht leicht diejenigen zu bestrafen, die einem wichtig sind, doch Respekt und Disziplin sind Dinge, die Splitterstern sehr schätzt und auch versucht im Clan durchzusetzen. Durch diese Einstellung (und weil er sich oft bei Bestrafungen auch nicht mehr erweichen lässt) gilt er aber auch als sehr streng.
Was auch direkt auffällt wenn man Splitterstern sieht oder mit ihm zu tun hat ist, dass er sehr ruhig ist. Er hält sich eher bedeckt und beobachtet jeden einzelnen in seiner Nähe um sich gedankliche Notizen zu machen. Dementsprechend wird ihm oft nachgesagt er seie ungesprächig und zurückhaltend, doch wenn sich jemand traut ihn anzusprechen und mit ihm über etwas reden möchte (sei es auch nur das Wetter), dann ist er natürlich dazu bereit - nur von sich aus fängt der Kater eher selten Gespräche an, wenn es nicht nötig ist.

Zusätzlich dazu kommt, dass Splitterstern eine sehr respekt- oder auch angsteinflößende Aura hat. Sein Gang ist aufrecht, sein Blick stolz und erhaben. Gerade gepaart mit seinen Narben führt das dazu, dass gerade jüngere ihn lieber meiden weil sie denken, er wäre böse oder gemein. Splitterstern ist dabei das komplette Gegenteil - er schafft es einfach nur nicht, das zu zeigen. Im Bezug auf seine Gefühle ist er sehr verschlossen und nach außen hin deswegen sehr kühl, doch man kann jeder Katze nur raten, auf Splitterstern zuzugehen und ihn einfach kennen zu lernen. Anders als andere Anführer von Clans sieht Splitterstern sich nicht als "besonders", nur weil er Anführer ist. Natürlich steht er im Rang am höchsten und es ist ihm auch wichtig, dass man ihm Respekt zeigt, doch er würde es schade finden wenn man ihn meidet, nur weil er Anführer ist. Splitterstern unternimmt gerne Dinge mit seinem Clan, vor allem mit den jungen Katzen oder den Schülern. Man kann mit ihm tatsächlich auch Spaß haben - soweit er aus sich heraus gekommen ist.

Man fasse also zusammen: Splitterstern ist sehr respekteinflößend und strahlt aus, dass man sich ihm gegenüber besser benehmen sollte. Durch seine Konsequenz wird er oft als sehr streng bezeichnet und er verzeiht keine Fehler. Von sich aus schafft er es nur schwer, auf andere zuzugehen und mit ihnen "einfach so" zu sprechen, doch wenn man auf ihn zukommt und ihn kennenlernt merkt man, dass er ein sehr freundlicher und empathischer Kater ist, dem nichts wichtiger ist als die Katzen um ihn herum.

Stärken
- ruhig
- geduldig
- strategisch
- einfühlsam
- konsequent
Schwächen
- angsteinflößend
- brummig
- streng
- nachtragend
- ungesprächig
Vorlieben
- Regen
- Stille
- Rennen
- Junge
- Moos
Abneigungen
- Respektlosigkeit
- Aggressionen
- Lügen
- Inkonsequenz
- Ungerechtigkeit


Splitterstern wurde als Sturmjunges geboren, als einziger Sohn von Regentatze und Gewitternacht. Der Name rührte nicht nur aus der nahen Verwandschaft zu den Namen seiner Eltern her, sondern auch weil er in einer stürmischen Nacht geboren wurde - vielleicht liegt seine Vorliebe für Regen ja daran, dass er im Regen geboren wurde.. Wer weiß das schon.
Sturmjunges war ein sehr aufgeweckter und fröhlicher Kater. Kaum, dass er laufen konnte drehte sich alles nur darum, das Lager des Clans zu erkunden und alles herauszufinden, was es eben herauszufinden gab. Er war immer sehr neugierig und steckte seine Nase in Dinge, die ihn eigentlich gar nichts angingen, doch kaum jemand nahm ihm das böse weil er einfach so unheimlich süß war, mit seinem wuschigen Fell und den großen Augen.
Der junge Kater war ein richtiger Profi darin, Freunde zu finden. Schon früh hatte er die anderen Junges in seinen Bann gezogen und er hatte sehr viele Freunde, mit denen er Spaß hatte und sich verstand.

Mit 6 Monden hatte Sturmjunges dann auch seine Schülerzeremonie, was ihn und seine Eltern sehr, sehr stolz machte. Der zweite Anführer des Clans hatte ihn nämlich zu seinem Schüler auserkoren, weil er Sturmjunges schon von Anfang an sympathisch gefunden hatte und auch mit seiner ausgeflippten Art und Weise gut klar kommen würde - dachte er zumindest! So wurde Sturmjunges dann jedenfalls zu Sturmpfote.
Die Schülerzeit war vermutlich vor allem für seinen Mentor sehr anstrengend. Wie Sturmpfote eben immer schon war ging er auch an seine Ausbildung zum Krieger mit großer Hingabe ran und versuchte stets alles perfekt zu machen und auch alles zu wissen. Sein Mentor wurde tagtäglich von tausenden Fragen zugebombt und hatte kaum eine ruhige Minute - doch er hielt es aus, schließlich hat er sich das ja selbst ausgesucht.
Auch während seiner Ausbildung war Sturmpfote immer sehr engagiert und knüpfte viele Kontakte zu anderen Katzen, die nun auch etwas tiefer gingen als die kindlich-naive Freundschaft, wie man sie eben kannte. Richtige Freunde kristallisierten sich heraus und langsam wurden sogar Kätzinnen interessant - und über allen war es Eispfote, die seine Aufmerksamkeit erlangte. Eine wunderschöne weiße Katze mit hellen, gelben Augen verdrehte Sturmpfote komplett den Kopf.

Nach 7 Monden Ausbildung wurde Sturmpfote zum Krieger ernannt und erhielt den Namen Sturmauge. Auch Eispfote wurde zur Kriegerin und erhielt den Namen Eisnebel und aus Sturmauge und Eisnebel wurde schon bald ein Pärchen.
An Sturmauges Charakter hatte sich aber nur wegen der Kriegerzeremonie nicht viel geändert - der junge Kater war noch immer sehr aufgeschlossen und fröhlich und war stets offen gegenüber anderen. Er war jemand, den man einfach gerne zum Mentor hätte weil er nicht zu ernst war und auch für Späße zu haben war - bis zu einem bestimmten Zeitpunkt.
Eisnebel war trächtig gewesen. Natürlich war das eine riesen Freude für die beiden und Sturmauge kümmerte sich rührend um seine trächtige Gefährtin, doch war passierte konnte niemand verhindern. Ein Sturm fegte kurz nach der Geburt seiner beiden Kinder unangekündigt über das Land - beinahe schon ein richtiger Orkan. Als Sturmauge Eisnebel in Sicherheit in den Bau bringen wollte, gemeinsam mit seinen Jungen, wurde sie von einem herumgewirbelten Ast getroffen und weggeschleudert. Sie starb bei dem Aufprass gegen einen Felsen, gemeinsam mit einem der Nachkommen von Sturmauge, Schneejunges. Schneejunges Schwester, Frostjunges, war bei Sturmauge und damit noch am Leben.

Die Zeit danach war schrecklich für Sturmauge. Er hatte seine geliebte Gefährtin und seinen Sohn verloren und das bei einem Sturm, nach dem er auch noch benannt war. Seine Eltern waren auch bereits verstorben, jedoch am Alter, und nun fühlte er sich unendlich einsam.
Der Anführer gestattete Sturmauge aufgrund dieser Ereignisse eine Zeremonie zur Namensänderung, und so wurde aus Sturmauge letzten Endes Splitterauge. Splitterauge hatte sich für diese Vorsilbe entschieden, weil seine Familie selbst zersplittert war. Etwas "gutes" hatte das ganze jedoch trotzdem: Frostjunges. Durch den Verlust seiner Geliebten kümmerte Splitterauge sich umso rührender um seine kleine Tochter, behütete sie wie sich selbst und schottete sich so auch von anderen ab. Gerade auch während der Trauerzeit sah man ihn eher weniger, bis aus Frostjunges Frostpfote wurde.
Zu dieser Zeit starb auch der Anführer des Clans und Splitterauges ehemaliger Mentor wurde Anführer des Clans. Er ernannte Splitterauge zum zweiten Anführer, gerade auch weil er sich darum sorgte, dass er den Kontakt zum Clan verlor - so würde er ihn aufrecht erhalten müssen. Außerdem erhielt er gleichzeitig einen Schüler um sich ein wenig abzulenken.

Splitterauge wurde zu Splitterstern als er seinen alten Freund und Mentor als Anführer ersetzte. Er ist nicht gestorben und auch nicht verbannt, sondern hatte den Rang freiwillig abgegeben als er selbst merkte, dass er zu alt war. An einem Tag hatte er es nicht mehr geschafft alleine aus dem Anführerbau zu kommen und an dem Zeitpunkt ist ihm klar geworden, dass er besser zum Ältesten werden sollte.
Splitterstern wurde so jedenfalls Anführer. Durch seine Stellung als zweiten Anführer und seinen vorigen Schüler, der mittlerweile Krieger geworden war, hatte er den Kontakt zum Clan tatsächlich nie verloren und gemerkt, dass auch er wichtig für den Bestand des Clans war. Leider konnte er seine kalte Art und Weise die er sich nach dem Verlust angeeignet hatte nicht abgewöhnen, weshalb von ihm oft gesagt wird er wäre sehr streng und gefühlskalt.
Anfangs war der Clan noch recht skeptisch wegen Splitterstern, doch der Kater bewies sich immer und immer wieder durch das Verteidigen des Reviers, Kämpfe und dadurch, dass er stets ein offnes Ohr für jeden hatte, der zu ihm kam. Mit der Zeit wurde Splitterstern zu einem sehr guten und respektierten Anführer, der seinen Clan über alles stellt.

Mutter Regentatze | Graue Kätzin | Verstorben
Vater Gewitternacht | Schwarzer Kater | Verstorben
Geschwister Keine
Gefährtin Eisnebel | weiße Kätzin | Verstorben
Nachwuchs
Schneejunges | weißer Kater | Verstorben
Frost-...| weiße Kätzin | Lebendig
Schüler ...


Spieler Splitter reicht c:
Abwesenheit Splitter zieht sich zurück.
Abmeldung Splitter stirbt am Alter.





should rivers run
between your frozen heart and mine

and words we spoke so young were cast before our time. Should you survive the fall from branches we have climbed and lost yourself in years the ones we left behind.


 

Splitterstern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 


Sie können in diesem Forum nicht antworten