StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin


 

 Blutmond

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Blutmond
avatar

Clan : FlussClan
Hinterlassene Spuren : 11

verfasst Mo 28 Dez 2015 - 9:10



   
Name
Zuerst war mein Name Blutjunges, warum? Na weil ich, als ich gefunden wurde in einer Blutlache lag, mein Fell war Komplett Rot gefärbt. Zudem kam das mein eines Auge durch einen Pikmentfehler Rot ist. Danach trug ich den Namen Blutpfote, ein Name mit dem ich heranwuchs und man merkte das ich gar keine so Graziele und elegante persönlichkeit bin. Doch man ließ mich bei ihnen bleiben. Darauf folgte der Name Blutrot, denn mein Auge schimmerte rot, doch irgendwie kam es doch dazu das man mich Blutmond nannte, es klingt auch schöner als Blutrot.
   Alter
Ich bin Mittlerweile 24 Monde alt, das bedeutet ich bin 2 Jahre alt. Ich empfinde es noch als recht jung, doch verdanke ich es dem FlussClan das ich überhaupt so alt wurde.
   Geschlecht
Ich bin eine Katze, eine Kätzin wie ihr es so wollt. Ich bin da um meinem Clan zu dienen und ihm irgendwann Junge zu schenken, für ihn zu kämpfen und für ihn zu leben.
   Rang & Clan
Ich bin Blutmond, Kriegerin des FlussClans, nein noch lange nicht die beste, aber ich bin davon überzeut das mein Clan der beste ist. Der FlussClan nahm mich auf und ich steh in seiner Schuld, auch wenn ich finster wirke, so ist der Clan mein Leben.


   
Aussehen

Lange kräftige Beine tragen mich durch mein Leben, sie sind trotz ihrem kräftigen Erscheinen wunderschön und elegant. Die Pfoten die sie tragen sind schmal und haben allesamt einen schwarzroten Schimmer. Zwischen den Zehen ragen Fellbüschel, die „Schneeschuhe“, heraus. Sie erscheinen etwas heller als der Rest meines Fells, ebenso ist ihre Form recht kräftig, trotz das sie so schmal sind. Das Fell an Pfoten und Beinen ist etwas kürzer als am Bauch, welcher schön Schlank an meinem Rücken liegt. Ich bin eine zierliche Katze, denn mein Rücken und mein Bauch liegen beinahe in einer Linie, ich bin nicht Rund, und schon gar nicht Dick, nicht einmal mein Fell lässt es so erscheinen, manchmal wirke ich ein wenig mager. Das Fell, welches meinen Bauch wärmt ist zu den anderen Abschnitten etwas länger, aber es hat doch auch was Schönes an sich. Mein Schwanz ist lang und hat buschiges, halblanges Fell, er ist praktisch um die Balance zu halten wenn ich schnell unterwegs bin. Er hilft mir beim balancieren und dabei mein gleichgewicht zu halten wenn ich mal an gefährlichen Stellen bin. Nun kommen wir zu meiner Brust, ebenso wie an meinem Bauch ist hier etwas längeres Fell und es ist sehr weich, wenn man genau hinschaut erkennt man das es sich ganz leicht wellt, das hat etwas Elegantes und Königliches an sich, nicht wahr? Ebenso wie der Rest meines Körpers ist mein Fell dort schwarz.

Doch nun zu dem Wichtigsten an meinem Aussehen, mein Gesicht, meine Mimik und meine Merkmale. Ich habe schöne, elegante und ebenso königliche Gesichtszüge die meinen Kopf nicht wie bei jeder Katze zu mit einem "knick" zur Schnauze übergehen lässt, im Gegenteil, ich habe beinahe einen glatten Übergang von Stirn zur Schnauze was das alles zu etwas Besonderem macht. Meine Wangenknochen sind stark ausgeprägt, passen sich aber meinem langen Gesicht sehr gut an. Doch was man mir ansieht ist, dass ich vieles durchgemacht habe, mein Blick ist beinahe emotionslos, in den meisten Fällen. Meine verschiedenfarbigen Augen starren meistens leer in den Himmel und scheinen sich zu fragen, wo komme ich her. Meine verschiedenfarbigen Augen sind etwas ganz besonderes, das eine ist Grün und das andere, haltet euch fest, Rot. Durch einen Pikmentfehler ist es Rot geworden, ich finde das ist schon ziemlich atemberaubend. Die Ohren sind groß und breit am Ansatz. Kleine Luchs­pinsel schmücken sie, sind aber auch sehr schwach zu erkennen. Ohrbüschel schützen die Ohren vor der Kälte.

Im Ganzen ist mein Fell im Durchschnitt leicht länger, dennoch nicht stark zu erkennen, es hat eine wundervolle Dichte und ist wasserabweisend, natürlich ist dies außer Kraft gesetzt, wenn ich mich im Wasser aufhalte, keine Katze kommt trocken aus dem Wasser. Dafür das meine Rasse "Maine-Coon" erst mir 3 Jahren ausgewachsen ist, scheine ich schon ziemlich fortgeschritten zu sein. Bemerkenswert oder? Ich habe jetzt schon von Schnauze bis Schwanzspitze einen Maß von 1,02m.


   Fellfarbe
Mal schimmert mein Fell schwarzgrau, ein anderen mal schimmert es schwarzrot, und wieder ein anderen mal schwarzblau. Sucht euch aus, warum es so ist, für mich ist es schlicht und einfach eine Sache des Blickwinkels.
   Größe
Mit 38 cm bin ich wohl eine recht große Katze oder?
   Augenfarbe
Das eine Auge ist grün, das andere rot. Das habe ich aber schon öfter erwähnt.
   Merkmale
Meine Augen und meine Größe als Maine-Coon sind schon ein großes Merkmal. Dazu käme dann nichts mehr.


   
Charakter

"Ach, komm kleines Kätzchen, lausch meinem lied, lausch meinem wort was ich an dich richt, ich bin ich und niemand wollte mich.. Doch bei dir wird es anders, denn du bist nicht anders, du bist ganz normal." Sang eine Katze in Bitterschwarzer nacht....

Ich bin anders als die Katzen der Clans, nicht das ich ganz anders Aussehe als die Flussclan-Katzen ich verhalte mich auch ganz anders, wahrscheinlich liegt es daran, das ich meine Gefühle nicht äußern kann, oder es möchte. Mit meiner leisen Stimme scheinen mich die anderen Katzen zu fürchten, meinen ich würde Flüche munkeln, erhebe ich sie laut, haben sie Angst davor, ich könnte sie auffressen. Deswegen habe ich mir angeeignet kaum bis gar nicht zu reden und alles nur mit meinen kalten Augen zu begutachten. Ich bin nicht Böse doch mein Verhalten sagt den anderen Katzen, dass es Finsternis in meinem "Schwarzen Herzen" gibt. Wie soll ich mein Verhalten erklären?

Ich bin eine Katze, die nicht weiß was sie will, zu einem hasse ich alles und jeden, zum anderen sehne ich mich nach Zuwendung und Akzeptanz im Clan. Der Clan ist etwas ganz besonderes, er hat mich aufgenommen und sie verscheuchen mich nicht. Ich sollte mehr Dankbarkeit zeigen doch im Grunde mache ich das nicht. Ich möchte es wahrscheinlich auch gar nicht. Finstere Gedanken kreisen in meinem Kopf und oft höre ich eine Stimme flüstern, sie flüstern aus meiner Erinnerung. Sie flüstert schlimme Dinge. Die Stimme meiner Mutter. Sie flüstert zu mir das alle Clans schlecht sind, das sie kein Herz haben, doch es wurde mir anders bewiesen.

Eigentlich bin ich Hass erfüllt, doch in letzter Zeit habe ich Angst. Ich habe Angst mich selber zu verlieren. Nicht zu wissen, wer ich bin und wo ich zuhause bin. Ich habe oft ein oder andere finstere oder schlimme Dinge gesagt und die Katzen meines Clans schwer verletzt, ich bin nunmal nicht die nette Katze von nebenan... Ich befürchte nach außen hin erscheine ich, als wäre ich das Böse in Person.

Aber desto mehr sie über mich munkeln, desto mehr hasse ich sie, der Clan ist zwar mein Leben... Aber langsam denke ich, ich habe meinen Weg verloren, meinen Sinn. Vielleicht muss ich sie verlassen um herrauszufinden, was los ist... Vielleicht ist es aber auch nur die Einsamkeit in meinem Herzen die mich so dunkel erscheinen lässt.

   Stärken
Ich bin eine äußerst geschickte und talentierte Jägerin, kleine flinke Mäuse bis hin zu gewitzten Hasen habe ich schon alles erlegt, oft schon habe ich es geschafft einen Vogel zu fangen. Dann wäre da noch meine hohe Ausdauer vermischt mit meiner Geschwindigkeit. Ich bin wie ein Schatten, leise und schnell. Ich bin ebenso eine gute Schwimmerin.
Trotz meine finsteren Art, ist es meine größte Stärke kleine Kätzchen zu beruhigen... Mit einem Lied welches ich von meiner Mutter lernte...
   Schwächen
Kämpfen, ich kann leider nicht richtig kämpfen. Ich kann Jagen, klar, aber niemals könnte ich eine andere Katze töten... Niemals. Dazu kommt das ich mich wegen meiner Größe schlecht tarnen und verstecken kann, ich mag leise und schnell sein, aber ich werde niemals unendeckt sein. Dabei käme das ich zur Zeit eher an allem zweifel, das macht mich schwach.
   Vorlieben
Ich mag den FlussClan, dieser jene Clan hat mich aufgenommen. Splitterstern hat für mich gesorgt. Er hat dafür gesorgt das ich im Clan bleiben darf. Ebenso wie Splitterstern mir irgendwie am Herzen liegt tut es auch Sprenkelpfote, mein kleiner Schüler. Dazu käme das ich den Mond mag, vor allem wenn er sich in seltenen Fällen rot färbt. Eine mir nahe stehende Katze sagte einst, nur die mit reinem Herzen können sehen, wenn der Mond weint.
   Abneigungen
Ich hasse es unter vielen Katzen zu sein... Es ist ja so, das sie mir misstrauen, aber was ich noch mehr hasse, ist Einsamkeit. Ich fühle mich unwohl wenn es Mondfinsternis gibt oder der Tag zu hell wird. Ich mag es nicht wenn man über meinen Schüler redet, als wäre er nichts besonderes, ich bin sehr stolz auf ihn.

   
Vergangenheit

Kommt liebe Kinder, ich nehme euch mit, fort in ein Land voller Zauber.  
Kommt liebe Kinder und spielt nun mit mir mit, in meinem Schattengarten.  
Kommt brav ihr Kinder, ich zeig euch den Weg, durch jedes Leid und die Schmerzen.
Weint nicht ihr Kinder, denn Schönheit vergeht, wie alles auf dieser Erde.  
Ruhig, liebe Kinder, es muss wohl so sein, um dieses Leben zu meistern.  
Ruht meine Kinder, schon bald sind wir fort, in meinem Schloss der Träume.  
Kommt liebe Kinder, ich nehme euch mit, fort in ein Land voller Zauber.  
Kommt liebe Kinder und spielt nun mit mir mit, in meinem Schattengarten.


An dieses Lied erinnere ich mich... Meine Mutter sang es mir des Nachts vor.. Jede Nacht. Doch mehr weiß ich nicht mehr von ihr.. Ich weiß nur noch das ich eines Morgens in ihrem Blut aufwachte..
An jenem Tag fand mich ein Kater, welcher mit ein paar anderen Katzen unterwegs war. Splitterstern. Er sorgte für meine Sicherheit, auch wenn er nie wirklich den Vater spielte so war er für mich derjenige der auf mich aufpasste, er kümmerte sich zwar nie richtig um mich, aber er schien sich zu freuen das ich bleiben durfte. So wurde ich Kriegerin im FlussClan, unter den Fittichen von Sonnenblüte, und als beste Freundin hatte ich Mildklang.

   Mutter Kiara | Streunerin | Verstorben
   Vater Unbekannt
   Geschwister 3 Todgeburten
   Mentor Sonnenblüte
Schüler Sprenkelpfote

   
Sonstiges
SpielerEfeu - Asche - Blut
   Abwesenheit
Sie ist auf der Jagt, oder je nach Länge macht sie sich auf den Weg um etwas zu suchen.
   AbmeldungTod oder Weitergabe

Blutmond
avatar

Clan : FlussClan
Hinterlassene Spuren : 11

verfasst So 3 Jan 2016 - 9:01
Fertig
Frostklang
avatar

Clan : FlussClan
Hinterlassene Spuren : 495

verfasst Mo 4 Jan 2016 - 14:39
Ich glaube, Blutmond wird sehr interessant und facettenreich im RPG. :3 Ich hätte nur eine Frage bezüglich ihres Charakters. Zum einen wirkt es so, als sei sie sehr von sich überzeugt und selbstsicher (z.B. in der Beschreibung ihres Aussehens), zum anderen aber hegt sie große Selbstzweifel und ist sich sehr unsicher, was ihren Platz im Clan angeht. Ich hab das so verstanden, dass sie sich nach außen hin selbstbewusst und stark (oder in ihrem Fall eher finster) gibt, aber innerlich viel unsicherer ist, als sie zugibt. Stimmt das so? :)
Ansonsten angenommen. <3


frostklang
They never thought you'd make it this far, But turn around,
they've surrounded you. It's a showdown and nobody comes to save you now
Efeupfote
avatar

Clan : SturmClan
Hinterlassene Spuren : 57

verfasst Mo 4 Jan 2016 - 16:06
Genau so stimmt das :*


Nenn mich niemals einen Lügner

Schweigen ist meist besser als reden... zu oft belügt man diejenigen,
die man wirklich mag..
Gesponserte Inhalte


verfasst
 

Blutmond

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Blutmond über dem Düsterwald


Sie können in diesem Forum nicht antworten